Go to Top

Über uns

ÜBER UNS:
Über uns

Die Fahrschule mit dem Smiley

Seit knapp vier Jahrzehnten wird in dieser Fahrschule den Führerscheinanfängern das auf deutschen Straßen geltende umfangreiche Regelwerk vermittelt, der verantwortungsbewusste Umgang mit dem Fahrzeug erklärt und zum Sicheren und Umweltbewussten Fahren ausgebildet. Bekanntlich sind die ersten Fahrstunden die schwersten. Schalten, kuppeln, bremsen, die anderen Verkehrsteilnehmer beobachten, schnell und richtig reagieren – das will gelernt sein. Damit sich Fahrschüler optimal auf diese komplexe Situation vorbereiten können, besteht die Möglichkeit, auf einem Pkw-Fahrsimulator den „Ernstfall“ zu proben.
Im Laufe der letzten Jahre hat Klaus-Dieter Lindemann, den Fahrschulbetrieb erfolgreich erweitert. Im Altkreis Lübbecke und im Kreis Wittlage haben Führerscheinanfänger die Möglichkeit in aktuell zwölf Zweigstellen am theoretischen Unterricht teilzunehmen.
KDL Ausbildungsfahrzeug - www.fahrschule-kdl.de
Der praktische Ausbildungsbetrieb erfolgt mit 9 PKW Fahrzeugen (Schaltgetriebe und Automatik) und 5 Zweirädern (Klasse A1, A2, A, AM und Mofa).
Auch der Leistungsbereich wird ständig erweitert. So sind es nicht nur Fahranfänger die das Dienstleistungsangebot der Fahrschule KDL in Anspruch nehmen. Es werden Seminare für Berufskraftfahrer angeboten, die Ihre jährlichen anfallenden und gesetzlich vorgeschriebenen Weiterbildungen gemäß BKrFQG/BKrFQV absolvieren müssen. Ferner gitb es ein Mobilitätstraining für Senioren, in dem es darum geht älteren Verkehrsteilnehmern die Veränderungen oder Neuerungen im sich immer weiterentwickelnden Straßenverkehr näher zu bringen. Eine Art Auffrischung der Leistungsfähigkeit. Denn ältere Verkehrsteilehmer verfügen bereits über ein hohes Maß an praktischer Erfahrung und Verantwortungsgefühl.
Ein weiterer Bestandteil sind MPU Beratungen. Wurde der Führerschein aus diversen Gründe entzogen, so ist es meist ein langer und vor allem kostspieliger Weg den Führerschein wiederzuerlangen. Die Fahrschule KDL bietet hier Ihre Hilfe an, informiert, begleitet und bereitet die Personen gezielt auf die Untersuchung vor.